Faden

PDO-Fäden bestehen aus Polydioxanon. Nach der Implantation von PDO in das Unterhautfettgewebe werden die kollagenbildenden Fibroblasten angeregt vermehrt Bindegewebe zu produzieren. Das Material ist identisch mit dem Nahtmaterial, welches bei Operationen verwendet wird. Die in der Ästhetik verwendeten PDO Fäden gibt es in unterschiedlicher Form. So gibt es z.B. glatte oder spiralförmige Fäden oder Fäden mit Widerhäkchen.

In der Regel werden hierbei 1-2 Sitzungen mit jeweils 30 Fäden pro Sitzung verwendet. Das sind 15 pro Gesichtshälfte. Im Halsbereich beträgt die Menge in der Regel ca. 30 – 40 Fäden pro Sitzung. Die speziellen spiral förmigen Fäden hingegen haben durch ihre hohe Materialkonzentration die Eigenschaft mehr Volumen und Straffung im Behandlungsgebiet zu erzielen. Diese Fäden werden oft in der gleichen Menge wie die glatten Fäden verwendet. Eine besondere Form der PDO-Fäden nehmen Fäden mit Widerhäckchen ein. Diese Fäden haben die Eigenschaft einen festen Zug zu erzeugen. Diese PDO-Fäden werden nicht, wie die glatten und spralförmigen PDO-Fäden zum biochemischen Lifting durch Kollagenstimulation verwendet. Vielmehr spielt hier das mechanische sofort sichtbare Lifting eine Rolle. In der Behandlung der Hamsterbäckchen wird dieser Faden besonders häufig verwendet. In der Regel benötigt man hierbei in jeder Gesichtshälfte 3 Fäden.

Preis:
Lineare Fäden 1 St.- 15 €
Spiralfäden 1 St. 20 €
Fäden mit Widerhäkchen 1 St- 120 €
Lifting der unteren Gesichtshälfte ( 6 St für beide Gesichtshälten) 720 €

Behandlungsdauer: 20-45 min.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Schreiben Sie uns bequem eine E-Mail über unser Kontaktformular!

Spritze statt Skalpell, das ist mir erstmal lieber. Ich bin erst 38 , eine Schönheits OP kann ich immer noch machen lassen.

Martina
Bruchköbel, Hessen

Kleine Korrekturen mit großem Effekt